1930 Ford Model A Tudor Sedan

"the jar rod"
   

Das Projekt besteht ausTudor Sedan Karosserie, einem sehr guten Rahmen und originalen dänischen Papieren!

Verbaut wird: Chevrolet Motor, manuelles Schaltgetriebe und Chevrolet Hinterachse.


Die Karosserie wurde vom Vorbesitzer gechopped, geschweißt, sandgestrahlt und grundiert.

 

 
Dennoch muss an der Karosse vieles nachgearbeitet werden um unseren Ansprüchen zu genügen.
Komplettieren der Teile:  
Hinterachse und T 10. 4 Gang Schaltgetriebe mit Alugehäuse! Lecker.

Chevy SB 305 cui überholt, mit scharfer Nockenwelle liegt auch schon parat.

 

Starting the "frameworks".

Frontcrossmember getrimmt.

Flash Kickupplates.
Der "rear kickup" ist fertig.

Crossmembering und Boxing auf Hochtouren. : )

Die Corvair Steering Box wird platziert.

Ebenso die Pedale abgeändert und eingepasst.

Passt wunderbar...

Dann wird das Mittelteil der Crossmember mir der Aussparung für die Kardanwelle angefertigt...

...sauber verschliffen...

...und eingesetzt.

Dann alles endgültig verschweisst und verschliffen.

Vorderachsteilemobile.

Die Vorderachse lackiert und zusammengebaut. Die Halter für die vorderen Stossdämpfer und Vorderlichter abgeändert und eingesetzt.

Der Motor ist eingepasst, Getriebehalterung folgt.

 

Der Anblick der in Zukunft dem Kühler vorbehalten bleibt...

Das Schaltgestänge macht Zicken und hakelt, wird daher die nächsten Tage umgebaut und verbessert.

Die Getriebehalterung ist fertig.

Blick von oben auf Getriebehalterung und "Kammer" für den Hauptbremszylinder.

Die Hinterachse wird als nächstes eingebaut.

Chassis grob zusammengebaut.

Wird schon...

Erste ernst zu nehmende Anprobe der Karosserie. Dazu wurde die Firewall zunächst ausgebohrt.

Verschraubungen der Karosserie zum Rahmen passen perfekt!

Hintere Halterungen für die Karosse da der Überhang beim Sedan schwerer ist als beispielsweise beim Roadster oder Coupé.

Blick von innen auf die ausgeschnittene und schon wieder eingesetzte Firewall.

Ahhhh ja - ein Auto!

Macht schon eine ganz gute Figur der Rod!

Die Querblattfeder hinten muss noch Federn lassen, sie drückt die hintere Achse noch zu weit nach unten.

Und zur Entspannung mal ein Bild vom Rehböcklein welches täglich in der Hotrod Garage vorbeischaut! : )

Und weiter gehts...

Gestühl und original 1962er Fenton Hustler 5 Spokes mit Cheater Slicks zum schieben...

Cool! Das hat doch auch was! Mehr 60ties geht nicht! : )

Die Lenkspindeln und Bremsen vorne werden lackiert und montiert.

Die Lenksäule komplett in Handarbeit hergestellt.

Lenkung fertiggestellt...

... und eingebaut.

Das gesamte Lenkgestänge zur Probe angepasst.

Hugger Headers.

Wie immer gehts im Model a Rahmen eng her mit Lenkung, Headers und Motorhalterungen.

Schritt für Schritt...

Der richtige Kühler ist inzwischen angekommen.

Der Wagen muss kurzfristig die Werkstatt verlassen daher gibts ein "first rollout" . : )

Abgesehen davon dass die Räder nur Notbehelf sind bis die richtigen Felgen soweit sind, sieht das doch schonmal gar nicht sooo übel aus...

 

 

Hier wieder einmal zwei unserer typischen "Es lebt" Videos! : )

Schön läuft er nun der Schmale Block!

 

 

 

Schaltkulisse! : )

Die Kardanwelle ist fertig und ein neuer Lenkungsdämpfer.

Der Lenkungsdämpfer eingebaut.

Endlich sind die lange nicht lieferbaren Hubs angekommen und bekommen die Lager eingebaut.

 

Hubs montiert.

Immer wieder ein schöner Anblick die Bremstrommeln.

Lackiert und ebenfalls verbaut.

Nun ist das Frontend fertig und hat - wieder mal vorrübergehend - schöne 16" Felgen montiert.

Wieder zerlegen und die Restarbeiten am Fahrwerk beginnen.

Hier die hinteren Stossdämpfer.

Der Auspuff.

Schön paralell.

Die Dämpfer vom Herrn Schmidt. : )

Vroooomm!

Die Pedalerie ist nun vollkommen fertig mit Anschlägen damit...

... die Pedale schön parallel stehen.

Dann werden die Bremsleitungen angefertigt.

 

 

Flexible Leitungen an der Vorderachse - of cause!

 

Als Nächstes sind die Handbremsseile dran. : )

 

Fertich!

 

 

Nun ist es Zeit für die Karosseriearbeiten dazu kommt der Rod zu Harry. Seht hier wie es dort weitergeht! oder klickt das Bild!

 

 

Die Sitze sind vom Polsterer zurück.

Eleganter Stoffbezug.

Rücksitzbank, brauchbarer Notsitz im gechoppten Sedan!

Stoff ist zu jeder Jahreszeit angenehmer als Kunstleder!

Auch die Felgen sind fertig.

Sandgestrahlt, verzinnt, grundiert, zweimal Kunststoffbeschichtet und Klarlackbeschichtet! Die überleben uns garantiert!

Fortschritt der Spenglerarbeiten bei Interesse hier!

 

Der Rahmen ist fertig. Sandgestrahlt und Pulverbeschichtet!

Noch schnell perfektputzen. : )

Chassis schon wieder zusammengebaut!

Jetzt endlich mit den richtigen Rädern... : )

 

 

Eine saubere Sache!

 

 

 

Die Karosserie ist fertig gespengelt und lackiert, jetzt folgt die Hochzeit!

 

Behutsam wird das Häuschen auf das Chassis abgesenkt.

Alles passt perfekt!

Firewall.

Auspuff.

Pedalerie.

Jetzt mit Bodenplatte.

Die Wartungsklappe für Hauptbremszylinder offen...

... und geschlossen! : )

Innen.

Boden perfekt!

 

 

Gute Proportionen und die Farbwahl, mattes Schilfgrün und glänzend Schwarz, sieht super aus!

 

 

 

Wieder in der Hotrodgarage folgt die Endmontage.

Rücksitzbank.

Tank einbauen. Austellfenster gangbar machen.

Die Dachhaut wird bespannt.

 

 

Vielen Dank an Danni der uns mit dem Dach sehr geholfen hat!

: )

Die Türen müssen montiert und eingestellt werden.

Fast fertig.

Elektrik fertig.

 

 

 

Hier bewegte Bilder und Töne vom (fast) fertigen Jarrod!

 

First Ride!

 

 

Alles funktioniert!

 

 

Harry's Probefahrt... : )

 

 

 

 

Beim Polsterer Franz Altheimer in der Werkstatt!

 

 

 

Das Fahrzeug ist fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heading for TÜV!

 

 

Erste Fahrt auf deutschen Strassen, offiziell und legal. Max. Speed 140 Kmh - nicht schlecht beim ersten Versuch.