Hot Rod Projekt - 1930 Ford Model A Coupe Dritter Teil der Bildserie
   
Sie lebt! Der French Flathead wurde nach langer Pause wieder belebt und klingt astrein. Guckst Du und hörst Du!
   

Die Sonnenschute ist endlich eingetroffen.

 
 
   

Inzwischen ist der Wagen wieder komplett zerlegt worden und der Rahmen und Karosserie befinden sich wieder bei Harry.

Die Verschraubung der Karosserie ist ausgeleiert und original für die Unterlage von Holzleisten konstruiert, Harry ändert die Schraublöcher sodaß die Karosserie später sauber auf dem Rahmen aufliegt.
...eingesetzt...
...und verschweißt/verschliffen.
Auch die originalen Nieten werden rekonstruiert.
Dann wird der Rahmen noch etwas nachgearbeitet...
...crossmembers geschweisst und geboxt,
...hier sind außen Knotenbleche aufgeschweißt um dem Kickup die nötige Stabilität zu geben.
Der Rahmen grundiert und gefillert.
 

Der Tank grundiert und innen versiegelt (mehrtägige Schweinearbeit... : ( ).

Die Speichenfelgen zurück vom Pulverbeschichten!

 
Der Rahmen fertig lackiert.
 
 
 
Der Rahmen wieder bei Godi in der Hotrodgarage eingetroffen, wird das Chassis wieder zusammengebaut.
 
 
   
Wiedereinbau des Motors.

Fast alles wieder an seinem Platz!

Mittlererweile hat Harry die Krümmer fertig gemacht.
 
 
 
 
 
   
First roll out! Chassis soweit fertig. Die Bremsen machen noch nicht 100% was sie sollen. Aber wird schon!
 
 
Guckst und hörst du hier.  
 
Und hier. AV8 Boogie!
Das Chassis ist weitestgehend fertig für die Hochzeit. Die Braut allerdings muss noch ein bisschen renoviert werden. Hier nun ein kleiner Auszug von Bildern der unfassbar aufwendigen und zeitraubenden Arbeit von Harry die total schrottreife Ausgangsbasis in ein perfektes Model A Coupe zu verwandeln:  
   
Beginnen wir mit der Firewall. Dem Flatheadmotor muss ein bisschen mehr Platz geschaffen werden, die originale Feuerwand soll aber selbstverständlich soweit möglich erhalten bleiben.
 
 
 
Gelungen würde ich sagen.
   
Suchbild: Finden sie den Fehler in Bild 2
Ja richtig, die Rundung stimmt noch nicht und muss nachgearbeitet werden.
Das Einsetzen der Regenrinne im Kofferraum.
 
Das Loch zwischen Heckblech und Kofferraumdeckel wird geschlossen.
 

 

 
 
 
 
 
   
Wenn man diese beiden Bilder vergleicht....
....das selbe Auto Monate vorher...
   
Hier eine klassische durchrostete Stelle hinter der B-Säule unten.

 

 
 
 
 
   
Tür völlig deformiert.
Die selbe Tür ausgerichtet und mit Türschloss versehen.

 

Die oberen Fensterrahmenteile der gechopten Türen.

 

 
Spaltmasse, die selbst Henry sich nicht hätte träumen lassen.
 
 
Viele Arbeitsschritte später ist die Kariosserie nun sandgestrahlt, teilweise verzinnt und mit Epoxiprimer überzogen.
 
 
Das Ende ist in Sicht und es wird wiklich wieder ein schönes Auto vor dem sicheren Tod auf dem Schrottplatz gerettet! : )
   

Fensterrahmen und das Blech darunter als Neuteile eingetroffen.

   
Nun wird der Fensterrahmen gechopped.
Passt!
Die Schute muss ebenfalls stark angepasst werden.
Aber jetzt!
   
Auf dem Weg zur Hochzeit...die Raupe.
.....immer noch Raupe.....
Hochzeit
 
....und der Schmetterling!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nun werden noch weitere kleinere Anpassungen und Einbauten vorgenommen. z.B. das Gaspedal
Die Aufnahme für den Gaszug am Vergaser.etc etc.
Ohne Worte!
Ohne Worte!
Ohne Worte!
Vorerst fertig zur Abholung und Fertigstellung durch den Kunden.
   
Und hier nochmal bewegte Bilder mit Soundkulisse! : )